Hydrothermale Prozesse - Technologien zur stofflichen und energetischen Wertschöpfung

HTP-Fachforum 2016

Barbara Reddig (DLR Projektträger)

Das diesjährige HTP-Fachforum „Hydrothermale Prozesse - Technologien zur stofflichen und energetischen Wertschöpfung“, findet am 8. und 9. September 2016 in Leipzig  statt. Im Mittelpunkt des Fachforums stehen die ganze Bandbreite der hydrothermalen Umwandlung, die Ausgangsstoffe, die Prozesse, die Apparate, die Produkte sowie die spezifischen Randbedingungen. Parallel zum HTP-Fachforum findet die diesjährige DBFZ-Jahrestagung unter dem übergeordneten Motto „Smart Bioenergy“ statt.  Zentrale Frage der Veranstaltung ist, wie sich die Bioenergie intelligent in den Mix der erneuerbaren Energien integrieren lässt.

Hydrothermale Prozesse (HTP) wandeln wasserreiche, biogene Reststoffe in flüssige, feste oder gasförmige Kohlenstoffträger um. Ihre weiterveredelten Produkte weisen ein weites Anwendungspotenzial auf. Für eine bio-basierte Wirtschaft können hydrothermale Prozesse eine Schlüsseltechnologie bilden.

Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) veranstaltet zeitgleich mit seiner Jahrestagung am 8. und 9. September 2016 das HTP-Fachforum in Leipzig.

Termin: 08./09. September 2016
Ort: Veranstaltungszentrum der Leipziger Foren, Leipzig


Programm

1. Tag - Do, 08. September 2016

ZEIT PROGRAMM

10:00 Uhr

Gemeinsames Plenum mit DBFZ-Jahrestagung

12:30 Uhr

MITTAGSPAUSE (Salles de Pologne und Dachterasse)
 

SESSION VIII:
CHEMIKALIEN- UND KRAFTSTOFFBEREITSTELLUNG

Moderation: Dr. Marco Klemm, DBFZ

13:45 Uhr

Hydrothermale Prozesse zur Gewinnung von Fein- und Plattformchemikalien aus Biomasse
Daniela Pufky-Heinrich, FhG CBP

 

Hydrothermale Carbonisierung von Furfural
Fabian Bär, TU Darmstadt

 

Zweistufiges Hydrothermales Verfahren zur Herstellung flüssiger Energieträger
Michael Kröger, DBFZ

 

Hydrothermale Prozesse als Bestandteil einer Bioraffinerie
Gerd Unkelbach, FhG CBP; Franziska Müller-Langer, DBFZ

15:45 Uhr

Speed-Posterpresentation

16:15 Uhr

Kaffeepause

 

SESSION IX:
FESTE HTP-PRODUKTE ALS WERKSTOFFE & ENERGIETRÄGER

Moderation: Dr. Franziska Müller-Langer, DBFZ

16:45 Uhr

Biobasierte Polymermaterialen - Von der Biomasse zum Werkstoff anhand angewählter Beispiele
Antje Lieske, FhG IAP

 

Nanostrukturierter Kohlenstoff durch Zwillingspolymerisation an Hart-Templaten – Vergleich zu hydrothermal erzeugten Funktionskohlenstoffen
Falko Böttger-Hiller, inca-fiber GmbH

 

HTC-Kohlen als Energieträger für die Vergasung
Michael Kremling, TU München; Markus Ulbrich, TU München

 

Beeinflussung der Brennstoffeigenschaften von HTC-Karbonisaten aus biogenen Reststoffen
Jakob Köchermann, DBFZ

2. Tag - Fr, 09. September 2016

ZEIT PROGRAMM
 

SESSION X:
PROZESSTECHNIK, NÄHRSTOFFRECYCLING, PERIPHERIE

Moderation: Prof. Dr. mont. Michael Nelles, DBFZ

08:30 Uhr

Dauerbetriebserfahrungen mit einer kontinuierlichen HTC-Anlage
Alfons Kuhles, Grenol GmbH

 

Ergebnisbericht einer industriellen HTC Anlage und Phosphorrückgewinnung nach dem TerraNova@Ultra Verfahren
Marc Buttmann, TerraNova

 

Einsatz der Hydrothermalen Carbonisierung (HTC) für die Behandlung und bodenbezogene Verwertung kommunaler Klärschlämme - Eine Zwischenbilanz der Arbeiten im Rahmen des BMEL-Verbundprojekts CARBOWERT
Christoph Fühner, UFZ

 

HTC-Abwasser - von der Entsorgung zur Nutzung
Benjamin Wirth, ATP

 

SESSION XI:
MARKTANALYSE: HTP ALS URBANE UMWELTTECHNOLOGIE

Moderation: Romann Glowacki, DBFZ / Daniel Reißmann, Umweltbundesamt

10:15 Uhr

Marketpush: Rest- und Rohstoffpotentiale zur Verwertung in HTP
André Brosowski, DBFZ

 

Closing Loops - Wertschöpfungsketten für HTP im urbanen Umfeld
Daniel Reißmann, Umweltbundesamt und UFZ/DBFZ

 

Workshop: Gemeinsame Erarbeitung von Wertschöpfungspotentialen im Anwendungsfeld urbaner Stoffströme (Urban Metabolism). SWOT-Analyse für HTP als "closing-loop" und Kreislaufwirtschaftstechnologie (push) und Märkte für entsprechende HTP-Produkte (pull). Energieträger, Werkstoffe
Moderation: Romann Glowacki, DBFZ / Daniel Reißmann, Umweltbundesamt

Sprechen Sie uns an

Wir freuen uns über Ihre Beteiligung

Kontakt