Neuerscheinung: Umfangreiches Themenheft zu Hydrothermalen Prozessen

Hydrothermale Prozesse eröffnen vielfältige und attraktive Anwendungsmöglichkeiten. Die Verfahrensfamilie wandelt effizient Biomasse – und hier insbesondere wasserhaltige, biogene Rest- und Abfallstoffe – in hochwertig veredelte Kohlenstoffträger um. Dabei ist ein großes Potenzial an Ausgangsstoffen nutzbar, um eine breite Produktpalette zugänglich zu machen. Hydrothermale Prozesse, kurz HTP, können einen wesentlichen Beitrag zur Transformation unserer fossil-basierten hin zu einer bio-basierten Wirtschaft leisten.

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) initiierte Förderprogramm „Innovationsforen“ eröffnete dem DBFZ die einzigartige Chance, in einer frühen Entwicklungsphase der Technologie ein strategisches Netzwerk zu gründen. So konnten wichtige Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft, Verbände, Rechtsberater und viele weitere Akteure mit ihrer Expertise eingebunden werden.

Im Nachgang der Förderperiode erscheint nun eine 114 Seiten starke Broschüre, die wichtige Forschungen zu hydrothermalen Prozessen und vor allem ihre vielversprechenden Anwendungen vorstellt, die u.a. auf dem HTP-Innovationsforum erarbeitet worden sind.

Mit den entstandenen strategischen Allianzen wurde im Jahr 2015 der Grundstein für ein Innovationsbündnis „Hydrothermale Prozesse“ gelegt, dessen Stärken im Bereich Energieträger, in der Herstellung von Chemikalien und Kraftstoffen, in den werkstofflichen Anwendungen sowie auf in der Klärschlammverwertung und Nährstoffrückgewinnung aus biogenen Reststoffen liegen.

HTP Themenheft Download

Zurück